tubus_LOGO.jpg
home1.gif
i1.gif
profil1.gif
i1.gif
verfahren2.gif
i1.gif
referenzen1.gif
i1.gif
zertifikate1.gif
i1.gif
downloads1.gif
i1.gif
kontakt1.gif
d1.gif
i1.gif
e1.gif
1
Schlauchlining
2
Bauwerksanierung
3
Robotertechnik
4
Kurzrohrlining
5
Groß- und Sonderprofile
6
Langrohr-/Strangrohrlining
7
Berstlining
8
Wickelrohrtechnik
Sanierung begehbarer Abwasserkanäle und Bauwerke der Ortsentwässerung im Montage- bzw. Auskleidungsverfahren
Beim Montageverfahren werden Rohrsegmente oder Sonderprofilsegmente aus GFK, PE-HD oder Polymerbeton als Vollmodule bzw. geteilte Elemente über Baugruben mittels Montagehilfen in die Sanierungsstrecke eingebracht. An der Ortsbrust werden sie zu einem Rohrstrang montiert, eine Lagesicherung vorgenommen und der Ringspalt mit fließfähigem Dämmer verfüllt.
Beim Auskleidungsverfahren wird der Altkanal teilweise oder vollständig mit keramischen Werkstoffen oder Kunststoffelementen ausgekleidet. Werkstoffe sind hierbei Steinzeug, Schmelzbasalt, Polymerbeton, GFK oder PE-HD. Die Verlegung erfolgt im „Nassbett-Verfahren“ mit schwindfreiem resistenten Spezialmörtel und/oder Dübel und Schrauben-Systemen an der Kanalwand bzw. -sohle.



Großprofilsanierung mit GFK-Rohren  |  Kurzrohrlining

Anwendungsbereiche
Freispiegelbereich:
 Kreisprofile > DN 1000 mm
 Ei-, Kasten- oder Drachen-Profile > DN 1200 mm (Ersatzkreis)

Materialien
Rohre (werkseitig geliefert)
 GFK (UP-Harz)
Dämmer:
 hoch-fließfähige Suspension

Rohrverbindungen
 Feder und Nut-Verbindungen (verklebt)
 Steckmuffen mit integrierter SBR-Keildichtung
 EP-Handlaminat
 Dübel und Schrauben-System (Nirosta)

Einbindung von Anschlüssen
 Einbau von Hutprofilen (manuell)



Großprofilsanierung mit GFK-Rohren oder Rohrsegmenten

Anwendungsbereiche
Freispiegelbereich:
 Kreisprofile > DN 1000 mm
 Ei-, Kasten- oder Drachen-Profile > DN 1200 mm (Ersatzkreis)

Materialien
Rohre bzw. Rohrsegmente
(werkseitig geliefert)
 GFK (UP-Harz)
Dämmer:
 hoch-fließfähige Suspension

Rohrverbindungen
 Feder und Nut-Verbindungen (verklebt)
 Steckmuffen mit integrierter SBR-Keildichtung
 EP-Handlaminat
 Dübel und Schrauben-System (Nirosta)

Einbindung von Anschlüssen
Einbau von Hutprofilen (manuell)



Großprofilsanierung mit vorgefertigten Montageplatten

Anwendungsbereiche
Freispiegelbereich:
 Kreisprofile > DN 1000 mm
 Ei-, Kasten- oder Drachen-Profile > DN 1200 mm (Ersatzkreis)

Materialien
Montageplatten (werkseitig geliefert):
 Polymerbeton (Polymerharzmatrix mit Silikatgesteinen)
 Rohrprofile, Schalen- oder Plattenelemente (werkseitig in Gussformen hergestellt)
 Keramikelemente (Keramikplatten mit Epoxidharzmörtel)
Mörtel:
 schwindfreier, resistenter Spezialmörtel

Verbindung mit der Schacht- bzw. Kanalwand
 Mörtel im Nassbett-Verfahren (schwindfrei)
 Dübel und Schrauben-System (Nirosta)
 EP-Harzkleber mit Quarzsand (Keramikelemente)

Einbindung von Anschlüssen
Einbau von Formstücken (Mörtelverfahren)

Behebung folgender Schadensbilder durch Montageverfahren
 Riss- und Scherbenbildung
 fehlende Rohrteile oder Klinker
 Korrosion
 Infiltration
 Exfiltration



Ergebnis
Eine formschlüssige, dauerhaft dichte und ebenso korrosions- wie verschleißfeste Auskleidung bzw. ein Rohr-im-Rohr-System mit eigenständiger Statik und niedriger Wandrauhigkeit.

Die Arbeiten werden güte- und qualitätsgesichert nach den RAL-GZ S21.3 des Güteschutz Kanalbau e. V. ausgeführt.
impressum1.gif
Groß- und Sonderprofile
5
Starten Sie hier die Filmdokumentation zu dem Thema: Groß- und
hand.eps