tubus_LOGO.jpg
home1.gif
i1.gif
profil1.gif
i1.gif
verfahren2.gif
i1.gif
referenzen1.gif
i1.gif
zertifikate1.gif
i1.gif
downloads1.gif
i1.gif
kontakt1.gif
d1.gif
i1.gif
e1.gif
1
Schlauchlining
2
Bauwerksanierung
3
Robotertechnik
4
Kurzrohrlining
5
Groß- und Sonderprofile
6
Langrohr-/Strangrohrlining
7
Berstlining
8
Wickelrohrtechnik
Kurzrohrlining wird in allen Dimensionen und Profilen eingesetzt. Der Einbau der werkseitig hergestellten Rohre, erfolgt über Schachtbauwerke oder einer Einbaugrube. Das Ergebnis ist ein neues, vollwertiges und statisch tragfähiges Rohr mit einem niedrigen k-Wert und somit geringem hydraulischen Verlust. Ein entstehender Ringraum wird mittels Dämmer verfüllt und fixiert das Kurzrohr im Altrohr.
 


GFK-Kurzrohre
GFK-Kurzrohre werden – je nach Dimension – auf einem Seil aufgefädelt und mittels einer Seilwinde in die Sanierungshaltung eingezogen, wobei sie im Startschacht mit den Steckverbindungen zu einem Strang verbunden werden. In großen begehbaren Dimensionen werden sie mit Seilwinden eingezogen oder mittels Spezialfahrzeugen eingefahren. Im begehbaren Bereich erfolgt meist eine zusätzliche Abdichtung der Steckverbindung von innen im Handlaminat-Verfahren.
 


PE-HD-Kurzrohre/PP-Kurzrohre
PE-HD/PP-Kurzrohre werden über längskraftschlüssige Steckmuffen mit integrierter Heizwendel bzw. mittels Stumpfschweißen verbunden. Es werden Kreis- und Eiprofile als Kurzrohre hergestellt.



Anwendungsbereiche
Freispiegelbereich:
 Kreisprofile
  PE-HD: DN 150–DN 1200 mm
  GFK: DN 150–DN 3600 mm
 Ei-Profile
  PE-HD: 500/750–1000/1500 mm
  GFK: variabel

Materialien
Kurzrohre (werkseitig geliefert):
 PE-HD (Kreis- und Ei-Profile) PE 80/PE 100
 GFK (Kreis- und Ei-Profile)
 PP (Kreisprofile)
 Polymerbeton (Kreis- und Ei-Profile)
Dämmer
 Porenleichtbeton (fließfähig)

Rohrverbindungen
 Steckmuffen mit integrierter SBR-Keildichtung (längskraftschlüssig)
 PE-Schweißverbindung (Steckmuffe oder integrierte Heizwendel im Spitzende, Stumpfschweißen)

Einbindung von Anschlüssen
 PE-Hutprofilmanschette
 GFK-Hutprofil
 offene Bauweise mit PE-Hausanschluss – Außensattel

Behebung folgender Schadensbilder durch Kurzrohrlining
 Riss- und Scherbenbildung
 Wurzeleinwuchs
 Korrosion
 Infiltration
 Exfiltration



Ergebnis
Ein formschlüssiges, langlebiges, dauerhaft dichtes und ebenso korrosions- wie verschleißfestes Rohr-im-Rohr-System mit eigener Statik und extrem niedriger Wandrauhigkeit.

Die Arbeiten werden güte- und qualitätsgesichert nach dem RAL-GZ 961 S21.3 des Güteschutz Kanalbau e. V. ausgeführt.
impressum1.gif
Kurzrohrlining
4
Starten Sie hier die Filmdokumentation zu dem Thema: Kurzrohrli
hand.eps